Herzhafte Pfannkuchen

Heute gibt’s Thunfisch Pfannkuchen, wie ich sie im Sommerurlaub in einem niederländischen Pannenkoekenhuis gegessen habe. Die Zubereitung ist einfach und sie sind seeehr lecker. Los geht es mit dem Pfannkuchenteig, der sollte ungesüßt sein. Ich mache sie immer nach diesem Rezept, oder du lässt bei deinem Lieblingsrezept den Zucker weg?!teig Die Füllung für zwei Pfannkuchen besteht aus 1 Dose Thunfisch ohne Öl und gut abgetropft, zwei Frühlingszwiebeln oder einer halben normalen Zwiebel und Pizzakäse nach Geschmack.fullung Das Backen funktioniert folgendermaßen: den Teig in die heiße Pfanne geben, dann die Zutaten für die Füllung auf dem noch flüssigen Teig aufteilen. halb-gebackenTeile hierbei die Zutaten möglichst großflächig auf, dann klappt das weitere Backen besser :-) Nun abwarten, bis der Pfannkuchen unten fest wird und aus der Pfanne nehmen. Mehr Teig in die Pfanne geben und den halbfertigen Pfannkuchen mit der Füllung nach unten darauflegen.in-der-pfanne Die Teigschichten verbinden sich und nach kurzer Backzeit und dann heißt es schon „Guten Appetit“fertig-gefullt

KreativZeit, vierter Teil

Von meinen Workshops auf der KreativZeit habe ich euch ja bereits ausgiebig berichtet. Nicht außer Acht zu lassen ist auf einer Messe aber natürlich auch der Einkauf! Ich habe hier mal ein paar Bilder vom Sortiment für euch:sortiment Außerdem gab es noch unterschiedliche Kerzen, Fotosticker, Tortenzubehör, diverse Werkzeuge und Plotter, Schmuck, Papier, Karten, Schleifen, Bänder undundund. Auf der Workshopfläche im hinteren Teil konnte man Malen, Stempeln, Nähen, Filzen…Andere Aussteller hatten ihre Kursangebote am Verkaufsstand integriert, zB Klöpplen, Quilling, Betongießen, Arbeiten mit Spezial-Knetmasse… Auch hier gab es viel mehr Angebote als ich aufzählen kann. Obwohl ich insgesamt zwei Tage auf der KreativZeit unterwegs war, beschleicht mich irgendwie das Gefühl, bestimmt doch nicht alles gesehen zu haben… workshopsEin herzlicher Dank geht noch die Aussteller, die den Bloggertreff mit Produtken aus ihren jeweiligen Sortimenten bedacht haben:

craftschoepferey für Postkarten und Lesezeichen, Mustergültig für die Brosche, Waldbär Holzdesign für das Bild, papucho für die Karten, Schnittwerk SH für den Schlüsselanhänger, WireDesign & Drahtschmuck für die Schmuckstücke, Pinguin für die Applikation, SaSa Handmade für Garn und Anleitung, Fobix Citylab für den Mini Bilderrahmen, Happy Crowns für Anhänger und Magnet, TF Handelagentur für das Schwimmlicht und an Zipfelschick für die Bastelsets und Schmuckstücke.goodiebagAuf Wiedersehen im nächsten Jahr!

KreativZeit zum Dritten!

Im letzten Teil der Workshop-Vorstellungen geht zeige ich euch, wie Steffi Neumann von Mustergültig aus meinem Sammeltassen-Set eine Etagere gebaut hat. Vorab aber ein paar Worte zu den anderen Arbeitsbereichen von Mustergütig: ihr größeres Steckenpferd ist die Raumgestaltung, bei der sie direkt bei Kunden vor Ort mit Hilfe von alten/vorhandenen Dingen neuen Charme und Charakter eine neues Gesamtbild kreiert. Nach vorheriger Absprache hat sie sich auf direkt an ihrem Messestand meinen Sammeltassen angenommen. Mit einem speziellen Bohrer bohrte sie dafür ganz langsam und vorsichtig durch alle drei Teile des Gedecks.mit-gefuhlNeben dem besonderen Bohrer und viel Fingerspitzengefühl braucht es Wasser auf den Porzellanteilen, so lässt sich Splittern oder Bruch verhindern. Nachdem alle Teile durchbohrt waren, musste ich mir nur noch die passenden Stangen aussuchen und alles wurde zusammengefügt.schraubenEin weiteres Highlight an Steffis Stand waren Schmuckstücke aus Porzellan, seht selbst:schmuckÜberhaupt mutet das Ganze an wie eine Vintage-WunderweltstandHerzlichen Dank, dass die alten Tasse jetzt eine neue Verwendung finden!

KreativZeit, die Zweite

Im zweiten Teil meiner Beitragsreihe zur KreativZeit berichte ich euch vom „Hopfen, Beeren, Blüten“-Workshop mit Iris Tellermann vom Blickfang in Verden. stand Meine Talente im Bereich Floristik oder einfach nur Blumen am Leben zu erhalten sind seeeehr eingeschränkt. Entsprechend gespannt war ich auf die Veranstaltung. Mit einem vorgefertigten Hopfenkranz und dem passenden Fachwissen ist es tatsächlich nicht schwer, einen Türkranz herzustellen.material Ein Geheimnis liegt hier ganz offensichtlich in der Verwendung von Draht. Draht um die Stiele wickeln, Draht in den Kranz stecken und fertig. Na, nicht ganz… und so schnell wie Iris wickelt, kann ich kaum gucken! wickelnDie Auswahl der Deko-Elemente also Heide, Hortensie und Beeren nimmt schon einige Zeit in Anspruch. Wie viele Teile, wo angeordnet ergeben welchen Effekt? Da ist Ausprobieren oder viel Erfahrung gefragt. bei-der-arbeitMir hat dieser Workshop auf jeden Fall neue Impulse gegeben und bestimmt versuche ich mich jetzt öfter mal an Dekorationen aus Pflanzen! Der neue Kranz ziert jedenfalls bereits seit Samstag meine Haustür. turkranzIm nächsten Beitrag zeige ich euch dann, wie aus meinen Sammeltassen eine Etagere wurde…

KreativZeit Bloggertreffen

Wie neulich schon verkündet, habe ich mich am Samstag auf der Kreativzeit mit einigen Bloggern getroffen, um neue kreative Trends auszuprobieren und Marktneuheiten zu entdecken. Zuerst herzlichen Dank an Nele Becker und Stefanie Jacobeit von der Messe Bremen für die Einladung und gelungene Organisation. Nach eine kompletten Messe-Tag war ich ehrlich gesagt ziemlich geflasht von den Eindrücken. Gleichzeitig waren die drei für uns Blogger ausgesuchten Workshops so unterschiedlicher Natur, dass ich beschlossen habe meinen Tag in mehrere Beiträge aufzuteilen.  Los geht’s mit den Frottage Workshop bei Julia Vogel von der craftschöpferey.bei-der-arbeite Es handelt sich um eine Drucktechnik, die dem Linolschnitt entspricht. Das Motiv muss erhaben sein, dann kommt das zu bedruckende Papier darüber und die Farbe wird mit einer Walze darüber gerollt.motiv Ich habe Tonkarton zu einem maritimen Motiv ausgeschnitten und auf ein Trägerpapier geklebt, damit auch alles an seinem Platz bleibt. Dann also Papier darauf und eine oder mehrere Farben mit der Walze auftragen. Dieses Motiv stammt von einer anderen Teilnehmerin: farbauftrag-2Hierfür braucht es laut der Fachfrau dann die Profi-Ausrüstung: spezielle Linolfarbe muss sein! Acrylfarbe oder andere Experimente haben sich nicht bewährt.farbauftrag Nächstes Mal berichte ich dann, wie ich meinen neuen Türkranz gestaltet habe, obwohl Blumen und floristisches Arbeiten (bisher?!) nicht mein Talent war…

KreativZeit bei der Hanselife

Heute für dich, mein Tipp für viele weitere kreative Dienstage: ein Ausflug zur KreativZeit bei der Hanselife Messe in Bremen. Von Freitag bis Samstag sind etwa 100 Aussteller rund ums Basteln, Handarbeiten und Handwerken vor Ort. Ich war bereits zwei Mal dort und das Angebot ist wirklich überwältigend. Besonders gut gefällt mir, dass man nicht nur einkaufen kann, sondern an vielen Ständen auch mini Workshops angeboten werden. In diesem Jahr unter anderen Filzen, kleine Taschen nähen, Tunesisch häkeln und neue Ideen für Scrapbooking. Mein persönliches Highlight wird das Bloggertreffen am Samstag, bei dem ich Frottage Drucktechnick kennenlernen werde. Zum ersten Mal arbeite ich im Floristik-Bereich und nehme an einem Upcycling Workshop mit altem Porzellan teil. Auf  Letzteres freue ich mich am meisten und habe sogar schon Material bereitgelegt. Von allen Workshops und den Sachen, die ich sonst noch so gesehen habe, berichte ich euch dann in den nächsten Wochen ganz genau.kreativzeit

Sieben Sachen Sonntag

Heute hatte ich einen gemütlichen Zuhause-Tag. ( Nachdem ich gestern an der Ostsee war, schließlich könnte jeder Tag mit Sonnenschein der letzte des Jahres gewesen sein…) Also zum Start in den Tag erstmal Kuchen gebacken, neues Rezept, wirklich gut!kuchenDann habe ich Blumen eingepflanzt, neue Deko für die Fensterbank.blumenAußerdem war ich wählen, auf das Ergebnis war ich selten so gespannt…wahlenDann habe ich gestrickt, ob die Socken zum Winter fertig werden???strickenNachmittags war es Zeit, der Laienspielgruppe des Sportvereins einen Besuch abzustatten. Es war sehr kurzweilig und die Kostüme mit Perücken und Make-Up GRANDIOS🙂eintrittskarten Fürs Abendessen heute und in den nächsten Tagen habe ich eine neue Crouton-Mischung gemacht.croutonsUnd der Tag endet mit einem schönen Glas Wein.weinVerlinkt bei Grinsestern

Gartendekoration

Was lange in der Garage rumliegt wird endlich hübsch…vor etwa zwei Jahren habe ich diese Palette vorne in der Straße beim Sperrmüll mitgenommen. Genauso lange lag sie in der Garage mal in der einen, mal in der anderen Ecke. Immer dachte ich „damit mach ich was Schönes, ich weiß nur noch nicht was“ Vor ein paar Tagen war es dann soweit, plötzlich wusste ich wohin damit und auch was als Dekoration dazugehören sollte. Rot und weiss und ein kleine Pflanze. DekoDie Details will ich dir natürlich auch nicht vorenthalten: los geht’s oben links. Die Wimpelkette an der der Bäckerschnur habe ich auf der Rückseite festgeknotet. Die Schleife ist angebunden, beide Enden sind mit einem Tropfen Kleber fixiert. oben links An der anderen Seite hängt ein Holzherz. Für die Wimpel ist die Nähmaschine übrigens in diesem Fall nicht zum Einsatz gekommen. Ich habe sie nur doppelt zugeschnitten und mit Textilkleber zusammengeklebt, die Schnur liegt nur dazwischen. oben rechtsWeiter unten geht die Wimpelkette dann weiter und ich habe den bemalten Tontopf festgeschraubt. Im Inneren ist noch eine Unterlegscheibe unter der Blumenerde, damit er mir nicht wegweht. Die Steingartengewächse gedeihen auf dem kargen norddeutschen Boden und selbst bei meiner mangelnden Pflege ganz prima.mini PflanzeWas lange währt wird endlich gut! Verlinkt beim creadienstag