Verpackung und Geschenkanhänger-FREEBIE!

 Noch mehr Papierideen für Euch! Eine Flasche Wein eignet sich immer als Mitbringsel und weil man sowieso erkennen kann, was drin ist, falls man sie verpackt hab ich mir etwas anderes überlegt. Aus einem Karton mit den Maßen 22x6cm lässt sich ein prima Anhänger herstellen. An einer Seite knickst du bei 6cm einen Teil um. Besser geht das mit Hilfe von Falzbein und Geodreieck. In dem entstandenen Viereck stanzt oder schneidest du dann die Öffnung für den Flaschenhals. Ich habe einen Stanzer mit 4cm Durchmesser verwendet. Als weitere Verzierung habe ich die Sprechblase aus einem Motivkarton ausgeschnitten.e Weitere Möglichkeiten zur Verzierung wären Schleifenband, Masking Tape, bestempeln oder ihr schreibt einfach was Nettes drauf. Meine zweite Idee ist ein Verpackung für Kleinigkeiten wie Gummibärchen.  Dafür faltetet und klebt ihr eine Art kleineren Briefumschlag, bei dem eine Seite nicht gefaltet wird. Das Papier hierfür sollte idealerweise auf beiden Seiten bedruckt sein und hat die Maße 13,3cm x 13,3cm. Wenn du magst, stanzst du die Ecken rund. Die kleinen Aussparungen in der Mitte jeder Seite habe ich ebenfalls ausgestanzt.verpackung Diejenigen von euch, die gerne mit Papier arbeiten, haben es bestimmt auf den ersten Blick gesehen: ich habe den Umschlag mit einem „Envelope Punch Board“ gemacht! Für alle, die nicht im Besitz von diversen Spielzeugen Werkzeugen sind, habe ich euch beide Vorlagen als pdf vorbereitet. Druckt die Seite am besten auf festen Papier oder Fotopapier aus und stellt den Drucker auf „Randlos“. Die Herstellung der Schleife seht ihr hier Schritt für Schritt auf den Fotos. Bei Papierabrieten benutze ich übrigens kleine Holzklammern zum Fixieren, fast wie Stecknadeln beim Nähen 😉collage-2Los geht’s mit dem gebogenen Teil: zieht die beiden Seiten etwas über einen Stift, dann bekommen sie Volumen. In die Mitte einen Tropfen Kleber geben, trocknen lassen. Dann klebt ihr dieses Teil auf die Basis, die im Bild unten zu sehen ist. Zum Guten Schluss dann das rechteckige Papierstückchen über die Mitte legen, beide Enden nach hinten umbiegen und wieder festkleben. Schon fertig! Und ich jetzt klicke ich mal zum creadienstag.

Sieben Sachen Sonntag

Mal wieder von unterwegs 🙂 Spaziergang am Morgen, ziemlich allein auf weiter Flur. In Südniedersachsen weder Winterdienst noch Winter!park Dann eine Runde lesen.lesen Das Cover des Spiegel inspirierte meinen Vater offensichtlich zum vegetarischen Mittagessen: Nudeln und Gemüse.nudeln Dann habe ich seit langer Zeit mal wieder gehäkelt. Das Ergebnis zeige ich bald, bin schon fast fertighakelnNachmittags gab es natürlich Kuchen. Käsekuchen mit Rosinen vom rosa Teller auf der rosa Tischdecke!kuchen Dann war schon wieder Zeit zum Packen.tsche Und auf dem Weg nach Hause wurde die vom Navi errechnete Zeit sogar noch unterboten, hihi!navi Mehr Sonntage gibt es wieder bei grinsestern.

Deko aus Papier

Wir schon versprochen zeige ich euch mal, was aus dem Papierchaos von meinem Schreibtisch geworden ist. Zuerst habe ich eine Fensterdeko aus unterschiedlich gemusterten Papier gemacht.2 Mit verschiedenen Stanzern habe ich einerseits unterschiedliche Kreise ausgestanzt andererseits Rosetten gefaltet. 1Das perfekte Maß für eine Rosette ergibt sich hierbei aus einem Streifen Papier mit den Maßen 22x3cm. Den Streifen habe ich alle 0,5cm gefaltet, vorsicht Fleißarbeit! 😉 Die Buttons in der Mitte habe ich mit meiner alten Buttonmaschine hergestellt. Du kannst aber auch einfach weitere Kreise ausstanzen und damit die Mitte verdecken. Dann die vorbereiteten Teile auffädeln und aufhängen, schon fertig!4 Demnächst bekommt ihr noch die Anleitung für einen Flaschen-Geschenkanhänger und eine kleine Süßigkeiten-Verpackung. Vor der Veröffentlichung bereite ich aber noch ein PDF mit den genauen Vorlagen vor! Vielleicht schaut ihr so lange beim Creadienstag vorbei?!

Ich liebe Papier – wieder!

Na, was macht ihr so? Ich habe gerade viele Ideen und wenig Zeit dafür. Mit einem Blick auf meinen Schreibtisch möchte ich euch aber schon mal zeigen, was ich gerade mache: Arbeiten mit Papier.papier Bereits vor Weihnachten habe ich meine Vorliebe für Papier wiederentdeckt. Vor einigen Jahren habe ich mal ziemlich viel gestempelt und viele Dekorationen aus Papier hergestellt. Nachdem ich neue Papierwerkzeuge für mich entdeckt habe, entstand gleich ein ganzer Schwung neuer Ideen. Im Bild könnt ihr drei fertige Werke sehen: die Papierblumen und die kleine Geschenkverpackungen für Gummibärchen und Teelichter. Wie ich die Sachen genau gemacht habe und was  aus den anderen Materialien werden soll, zeige ich euch noch.

Hallo mal wieder!

Moin, liebe Leser! Es ist sicher noch nicht zu spät, euch alles Gute und viel Glück fürs Neues Jahr zu wünschen 😉gluck-2017Heute herrscht hier im Norden wirklich eisiger Frost, beim Aufstehe um 5:30 Uhr zeigte das Thermometer -7°. Bei mir stehen gerade einige Projekte innerhalb des Hauses an, also ist der Winter mir erst mal schnuppe. An kreativen Projekten könnt ihr euch hier demnächst auf viel Neues freuen: einige Deko habe ich auf der Liste, außerdem Papierarbeiten und mit Beton möchte ich euch auch einige Sachen zeigen. Kommt alle gut in die neue Woche und bis bald! Miriam

24Freuden, dritter Teil

Ihr Lieben, so schnell ist die Vorweihnachtszeit vergangen und alle Türchen sind geöffnet!24freuden3Wie auch bei den beiden vorigen Posts zu diesem Thema möchte ich euch zeigen, was ich Schönes bekommen habe. Am 16. gab es Lip-Balm, davon habe ich im Winter nie genug! Der 17. überraschte mich mit einem Utensilo. Am 18. erreichte mich ein besonderer kleiner Engel. Der 19. war der Tag, den ich für die anderen Teilnehmer vorbereitet hatte. Weil ich mir aber nicht selbst als Überraschung Ohrringe einpacken wollte/sollte, bekam ich an diesem Tag Sponsorengeschenke: ein 4teiliges Löffelset im Anker-Stil und eine Duftkerze! Einen Schuhbeutel gab es am 20.. Am 21. wurde mit einer Wunderkerze schon die Vorfreude auf Silvester geweckt. Am 22. noch ein Engel, der hängt auch schon am Weihnachtsbaum. Dann am 23. ein Schlüsselanhänger. Für heute wunderschöne Krippenfiguren. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für die liebevoll gemachten Kleinigkeiten, ich habe mich über jede einzelne gefreut! Euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit viel guter Laune, viel Zeit füreinander und vielen guten Gedanken! Bis ganz bald, Miriam

#24Freuden Teil 2

Die ersten sechs Tage meines grandiosen Adventskalenders habe ich ja bereits hier gezeigt. Mein Plan war eigentlich euch alle sechs Tage zu zeigen, was ich Schönes bekommen habe und mich gleichzeitig bei den anderen Teilnehmern zu bedanken. Dann kam das echte Leben mit Weihnachtsfeiern, Krankheiten und Terminen. Zwischendurch ist mir noch eine Weihnachtsdeko abgebrannt…Das Fotografieren habe ich aber akribisch durchgezogen und hier sind nun die nächsten Schätze zu sehen:24freuden-2Am 7. gab es ein süßes kleines Täschchen, gefüllt mit allerlei Nützlichem für alle Fälle. Am 8. einen tollen bedruckten Stoffbeutel mit den Namen der wichtigsten Rentiere. Der 9. hat mich mit Weihnachtskarten versorgt. Am 10. bekam ich ein Einhorn!! ÄHHM, Badesalz… Meine 11. Tüte hielt neue Kerzen bereit und kleine Gipskuchen. Am 12. gab es einen Ring (Wenn es scheiße läuft im Leben, streu Glitzer drüber!) Am 13. beglückte uns formes-Berlin mit einem Sponsoren-Geschenk: eine Holzpostkarte, sorry, die werde ich nicht verschicken! Die gehäkelte Sternen-Girlande hab ich am 14. umgehend aufgehängt! Und am 15. wurde ich selbst geschmückt, mit einer Halskette mit Betonanhänger 🙂 Bis bald!

#24Freuden

Mein #24Freuden Adventskalender ist ein echter Knaller. Nachdem ich zuerst gar nicht sicher war, ob ich die Aktion stemmen kann 23 Adventskalender-Beiträge für Blogger Kolleginnen auszusuchen, herzustellen und rechtzeitig zu verschicken, bin ich nun um so glücklicher dabei zu sein! Es fällt mir wirklich schwer immer nur ein Päckchen am Tag aufzumachen. Nach Ankunft meines Paketes habe ich alle Sachen auf mein Regal gestellt und hatte och einige Tage Zeit bis zum 1.12. aufgestelltNatürlich habe ich jeden Tag ein Foto gemacht um euch teilhaben zu lassen 🙂 Hier also meine ersten sechs Geschenke.24freuden-collage An Tag 1 gab es Deko, wunderbar glitzernd, Sterne zum Aufhängen und Hinlegen. Der 2.12. stand im Zeichen des Schenkens, mit einem tollen Geschenkanhänger und einer mini Geschenkbox. Am dritten Tag dann wieder Deko, die hätte auch von mir sein können: Bügelperlen 🙂 Mit einem Badezusatz-Stern ging es dann am 4. weiter. Am 5. gab es einen hölzernen Kerzenhalter incl. 4 Kerzen und einem Lavendelkeks. Und der Nikolaus brachte gestern eine Taschentuchtasche aus Wachstuch.

Sieben Sachen Sonntag

Am 2.Advent!2 Im Hintergrund siehst du die herunter gelassene Jalousie, drußen war nur Frost, frostige Nebelsuppe, den ganzen Tag! frostAlso ein Tag zum zu Hause bleiben 😉 Ich habe dann erst mal mein 4. Türchen vom #24Freuden Adventskalender aufgemacht und darin war ein Badestern.24freuden So ein Tag eignet sich wunderbar zum Stoffe sortieren.aufraumen Das Foto vom Mittagessen habe ich vergessen, aber nachmittags gab es Kuchen und Kekse.kekse Dann habe ich noch gelesen.lesen Und wegen der vielen Kekse am Nachmittag abends einen Salat gegessen.salat Mehr Fotos vom Sonntag wie immer bei grinsestern!