Bericht aus Berlin

In den gut 24 Stunden, die ich am letzten Wochenende in der Hauptstadt verbracht habe, war ich natürlich nicht nur im Hotel und beim Seminar. Ein bisschen was habe ich mir auch angesehen. Ich gebe zu, ich bin mehr oder weniger Ziellos zu einem Abendspaziergang aufgebrochen. Trotzdem bin ich bei der ein oder anderen Sehenswürdigkeit vorbeigekommen. Zuerst bei den Hackschen Höfen vorbeigeschaut:

 

 

 

 

 

Und immer weiter der Nase nach, bis plötzlich das Brandenburger Tor zum Greifen nah erschien. Das stellte sich leider als Irrtum heraus, ziemlich lange dachhte ich „da vorne ist es gleich“. Aber der Weg kann ja auch das Ziel sein, und dann kam ich noch an einigen anderen Dingen vorbei.

 

 

Zum Beispiel hier:

 

 

 

 

 

 

 

Und da:

 

 

 

 

 

 

 

Und dort:

 

 

 

 

 

 

 

Dann endlich, es hatte begonnen zu regnen und auch wieder aufgehört, stand ich direkt beim

 

 

 

 

 

 

Auf dem Rückweg kam ich dann noch hier vorbei

 

 

 

 

 

Abgereist bin ich Sonntag abend vom Hauptbahnhof. Danke, Taxifahrer, bei den vielen Baustellen war meine Fähigkeit Stadtpläne zu lesen nämlich noch schlechter als üblich…

 

 

 

 

 

Wenn ich alles umgesetzt habe, was ich beim Seminar gelernt habe, nehme ich für die nächste Reise nach Berlin ganz sicher

😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s