Wenn einer eine Reise tut…

…dann kann er was erleben. Erlebt habe ich so einiges bei meinem Ausflug nach Osnabrück am Samstag. Es sind ja eigentlich nur gut 200 km, aber schon die Tatsache, dass es keine durchegehende Atuobahnverbindung gibt, machte mich unzufrieden…ich mag losfahren, fahren, ankommen. Also verließ ich zeitig das traute Heim, stellte nach ca 5 km fest, dass mein Handy noch zu Hause lag und drehte wieder um. Das Navigationssystem war sowieso der Meinung, der Weg wäre nicht der richtige und sagte ununtebrochen „wenn möglich und erlaubt bitte wenden“. Wollte ich aber nicht. Die Hinfahrt verlief bis an Stadtgrenze Osnabrücks auch reibunglos. Dann kam ich zur Umweltzone, in die ich leider mit der Familienkutsche nicht fahren darf. Wusste ich aber nicht, ich war ja vorher noch nie dort…Also Parkplatz suchen, Taxi rufen und die Adresse des Parkplatzes fix aufgeschrieben. Für €12,00 in die Innestadt gefahren. Einen schönen Markttag erlebt. Taxi gerufen. Taxifahrer kennt die Adresse des Parkplatzes nicht. Notizen hervorgekramt, Stadtplan zu Rate gezogen. Losgefahren, Auto gefunden. Oh SCHRECK, den ganzen Tag brannte das Licht! Auto springt trotzdem an. Navigationssystem möchte wieder das ich wende. Ich fuhr bis nach Paderborn und verfuhr mich, konnte die A44 nach Kassel nicht finden…Paderborn-Warburg also auf der B68, landschaftlich reizvoll. Im Dunkeln, allein im Wald. Endlich zu Hause, kein Parkplatz, weil Handball in der Trunhalle gegenüber gespielt wird. Eine warme Mahlzeit vom Asiaten bestellt. Der Liefermensch vergisst die Soße.

Was für ein Tag!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn einer eine Reise tut…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s