Nähanleitung: Schürze

Wie letzte Woche versprochen seid Ihr dran: heute habe ich eine Nähanleitung für eine Schürze für Euch. Lange habe ich nach einem bestimmten Schnittmuster gesucht, aber was ich haben wollte gab es mal wieder nicht…Eine ähnliche Kinderschürze konnte ich finden und mit einigen Anpassungen ist sie perfekt! Der Stoff lag auch schone eine Weile bereit, ich habe einen halben Meter gemusterte Baumwolle verwendet, mit mehr Stoff könnt Ihr es Euch allerdings wesentlich einfacher machen! Außerdem braucht Ihr passendes Garn, Schneiderkreide, Schere & Lineal, Kunststoffdruckknöpfe, Bügeleisen… Ihr kennt Euch doch aus!?

Los geht’s mit der Vorlage

Schnittmuster Übersicht

Das Schnittmuster wird so auf dem Stoff platziert. Beachtet bitte, dass der Teil für die Rüschen und das Bindeband nur ein kleiner Teil der tatsächlich benötigten Länge ist.

Schnittmuster Anordnung

Außerdem muss beim Ober- und Unterteil noch die Nahtzugabe hinzugegeben werden. Der übrige Stoff wird zum Bindeband und den Rüschen verarbeitet. Dafür ist das Vorgehen wie folgt: das Band hat eine Breite von 7cm und wird im 45° Winkel zugeschnitten. Die einzelnen Stück näht Ihr im rechten Winkel zusammen und daraus macht Ihr dann ein Schrägband vom 150cm Länge. Faltet beide Kanten zur Mitte und bügelt sie sorgfältig um.

Schrägband 2

Dann beide Seiten zur Mittel falten und bügeln und nähen.

Schrägband herstellen

Ich benutze hierfür am liebsten einen geteilten Zickzack-Stich.

Bindeband abnähen

Die Enden einschlagen und umnähen. Weitere 65cm benötigt Ihr für das Nackenband, für das Zuschneiden und Zusammensetzen müsst ihr vorher gut messen. Oder von Anfang an ein größeres Stück Stoff benutzen.

Die Rüschen sind ebenfalls 7cm breit. Hier habe ich die Stücke zuerst zu eine Länge von 140cm zusammengefügt und dann an der einen Längskante umgesäumt. Die Enden auch umnähen. Das eigentliche Rüschen erledige ich am liebsten mit der Hand. Natürlich könnt Ihr auch einen langen Nähmaschinenstich verwenden und dann von den Enden aus zusammenziehen.

Rüsche erstellen

Das Oberteil wird rundherum gesäumt und  vom Unterteil näht Ihr den oberen Rand um. Jetzt geht’s an Zusammenfügen, wie immer das BESTE am Nähen 🙂

Rüsche feststecken

Angefangen habe ich mit der Rüsche am unteren Schürzenrand. Steckt die Enden fest und markiert die Mitte. Gerüscht wird nur der untere Teil. Auf dem Bild seht Ihr es genau. Die geraden Seiten sind glatt angenäht und von den beiden Rundungen an entsteht der gekräuselte Teil.  Dadurch ergibt sich, wie sehr beim Annähen der Rüsche gerafft werden muss.

Dann den unteren und oberen Teil zusammennähen, steckt die Teile von der Mitte aus zusammen, damit das ganze hinterher auch symmetrisch ist.

Zusammenfügen

Mittig wird nun das Bindeband aufgesetzt.

Zusammenfügen Teil2

Zum guten Schluss wird noch das Band für den Nacken benötigt. Dafür habe ich das zweite Schrägband verwendet. An einer Seite näht Ihr das Band an und an der anderen befestigt Ihr einen der allseits beliebten Kunststoffdruckknöpfe.Während ich so nähe, blicke ich auf das wirklich allerletzte Stückchen von meinem Stoff. Das reicht für gar nichts mehr, oder?! Doch für ein, zweis Jojos ist es immer genug 🙂

Jojos

Einen habe ich dann direkt mit dem Kunststoffknopf am Nackenband befestigt und den anderen einfach aufgenäht. FERTIG! Jetzt anziehen und ab in die Küche. Ein passendes Backrezept folgt, versprochen!

Schürze fertig!

 

Und was haben alle anderen für den creadienstag gemacht?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nähanleitung: Schürze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s