Weihnachtsbaum

Der heutige Gastbeitrag meiner Weihnachtsaktion stammt von Tina:

Hallo, mein Name ist Tina. Ich schreibe gerne und regelmäßig auf meinem Blog „kreAKTIVcafe sunshine“. Neben den meinen genähten/ gebastelten/ gezeichneten DIY Projekten schreibe ich über meine Versuche, gesünder zu leben und berichte über alltägliches aus dem Leben. Ich habe mich sehr gefreut, dass Miriam mir ein „Adventskalendertürchen“ für ihren Blog zu Verfügung stellt ❤

Nach einiger Überlegung habe ich mir ein Bastelprojekt für euch überlegt, welches ihr in einem großen oder kleinem Rahmen umsetzen könnt, mit Kindern verschiedenen Alters, allein, mit viel Glamour oder ganz bunt natürlich, ihr könnt Reste verbrauchen oder euch neu mit Material eindecken – kurzum, ein ideales Projekt für jedermann/ -frau und -kind 🙂1

Grundmaterial:

 – Schultütenrohling (groß und/ oder klein) oder

 festen Karton (zum Selberfalten einer Spitztüte)

 – Krepppapier

 – Kleber (Flüssig oder mit größeren Kindern auch Heißkleber)

 – Schere

Material nach persönlichem Belieben:

 – weihnachtliche Dekoteile

 – Gold- oder Silberspray

 – Watte

 – Zickzack-Schere

 – Dekofiguren oder -tiere

Vorbereitung:

Wenn man nicht gerade eine kleine Bastelwerkstatt zur Verfügung hat, wo „Schäden“ und Gebrauchsspuren keine Rolle spielen, dann decke ich meinen Tisch mit einer (wie man sieht, gern genutzten) Wachstischdecke ab. Idealerweise lege ich meine Materialien griffbereit in meine Nähe und kleinere Kinder sitzen so, dass ich rasch helfen kann, wenn es schwierig wird. Als erstes bereite ich meine Krepppapierstreifen vor, dafür schneide ich relativ gleichmäßig meine große Rolle in mehrere schmale Streifen (so dass sich mein Kreppstreifen aufziehen kann). Um ein „natürlicheres“ Ergebnis zu erzielen, kann man eine Seite (= den nachher sichtbaren Rand) mit der Zickzack-Schere bearbeiten.2

Mit meiner Heißklebepistole (Vorsicht mit den Fingern!!! 😉 ) ziehe ich langsam einen Klebestreifen über die Tüte. Für die erste Reihe bitte die Höhe, der Kreppstreifen beachten!3

Langsam ziehe ich den Kleber weiter und befestige das Krepp im noch flüssigem (und heißem!) Kleber. Am besten und gleichmäßigsten funktioniert das, wenn die Tüte liegt und ich sie langsam drehe. Nach ein paar Zentimetern dürftet ihr euch langsam das ideale Tempo für Kleber und Krepppapier4

erarbeitet haben und gut abschätzen können, wie viel Zentimeter ihr den Kleber auftragen könnt. Wer mag kann das Krepp auch ein wenig in Falten legen, um ein ungleichmäßigeres Ergebnis zu erzielen.5

Kleinere Kinder arbeiten am besten mit Flüssigkleber. Die Streifen reichen mehr als einmal um den Umfang der Tüte und es ist kein Problem einfach weiter zu wickeln indem man die nächste Reihe etwas nach oben versetzt. Am Ende des Krepps klebt man ein Stück überlappend weiter. So arbeitet man sich langsam zur Spitze hoch.6

Wenn alles getrocknet ist, kann es an die Dekoration des Baumes gehen. In meinen Fall habe ich eine kleine Restkiste diverser Weihnachtsmaterialen geplündert:

– Kugelkette Gold

– einen Kugelstecker aus einem alten Adventskranz

– Watte für einen weißen Winter

Es gibt auch kleine Mini-Weihnachtskugeln oder kleine Figuren, die zum Ankleben geeignet sind. Ich würde ein wenig das Größenverhältnis zwischen Baum und Deko beachten, aber das ist reine Geschmacksache. Euch sind in Bezug auf Dekoration natürlich keine Grenzen gesetzt.

Schneedecke:7

Da ich nur gefaltete Watte zur Verfügung hatte, habe ich von der Gesamtfläche mir schmale Streifen abgetrennt und längere Wülste geformt. Kinder haben bestimmt auch Spass daran, kleinere Wattebäusche nach Lust und Laune über dem Baum zu verteilen! Die Schneewülste habe ich ebenso wie die Kreppstreifen reihum den Baum geklebt.8

9

Kugelkette:

Auch hier bin ich nach dem gleichen System wie bei Kreppstreifen und Schneedecke vorgegangen.

Einzelne Kugeln:

Dafür habe ich von der Kugelkette einfach mehrere Kugelglieder abgetrennt und mit einem kleinen Klecks Kleber befestigt. Diese Verarbeitung ist auch mit Flüssigkleber möglich.10

Sonstige Weihnachtsdeko:

Wer auf Glitzer und Glamour steht, kann seinen Baum auch mit entsprechendem Spray verzieren. Allerdings rate ich in diesem Fall zu einer kleinen Probe wie sich das Spray auf dem Krepppapier verhält. Jedes Spray verhält sich anders und eventuell werdet ihr überrascht sein, wie das Spray auf dem Papier wirkt 😉

Für eine natürliche Demo bieten sich auch kleine Tannenzapfen und Eicheln aus dem Wald an. Einfach bei einem schönen Nachmittagsspaziergang eine kleine Tasche mitnehmen und die Augen offen halten. Zu Hause lasst ihr eure Funde vor der Weiterverarbeitung erst einmal durchtrocknen. Eurer Fantasie ist keine Grenze gesetzt – seid kreativ! Und wer weiß, welche kleine Schätzchen ihr auf euren Streifzügen über Weihnachtsmärkte oder Dekoläden findet ?!Und dann???

Baut ihr euren eigenen Weihnachtswald 😉11

Wenn ihr die Tüten selber faltet, könnt ihr auch mit unterschiedlichen Baumhöhen arbeiten. Ansonsten einfach die Rohlinge auf die Wunschhöhe kürzen. Kinder haben natürlich ihren Spass daran, den Wald aufzustellen, umzustellen und neu zu arrangieren. Wenn dazu noch die Figurenkiste der lieben Kleinen geplündert wird, kann der Spielpass beginnen !!

Ich wünsche euch viel Spass beim basteln und würde mich freuen, wenn ihr hier oder auch auf meinem Blog „kreAKTIVcafe sunshine“ (Link siehe unten) eure Werke zeigt. Dort werde ich in den nächsten Tagen noch eine weitere Idee zum Tannenbaum basteln vorstellen. Ich freu mich auf euren Besuch und wünsche euch noch eine hübsche Adventszeit!!!!

Dieser Gastbeitrag meiner Weihnachtsaktion stammt von Tina vom Blog kreAKTIVcafe , herzlichen Dank!

Advertisements

2 Gedanken zu “Weihnachtsbaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s