Erntefest in Sottrum 2018

Heute mal ein Beitrag ohne viele Worte. Beim Erntefest in Sottrum gab es in diesem Jahr wieder liebevoll gestaltete Wagen, ein tolles Bühnenprogramm und gute Stimmung.

Die Vorbereitungen für die einzelnen Erntewagen starten bereits am Freitag. Da werden Kränze gebunden, die später die Wagen zieren. Äpfel durchbohrt um Apfelketten zu fädeln, Blumen passend geschnitten und gebunden und und und.

 

Und am Sonntagabend muss alles wieder runter…die Wagen werden schließlich gebraucht! 

Die Spatzen pfeifen übrigens bereits jetzt vom Dach des Heimathauses, dass im nächsten Jahr ein Jubiläum ansteht, dass gebührend gefeiert werden soll!

Werbeanzeigen

Sieben Sachen Sonntag: Erntefest in Sottrum

Nachdem ich euch ja gestern den ganzen Tag bei Facebook mit Bilder vom Bloggertreffen bei der Kreativzeit in Bremen versorgt habe, heute sozusagen das Kontrastprogramm: Erntefest in Sottrum. Hier also die Bilder vom Umzug und noch ein paar mehr. Ganz vorne die Feuerwehr zur Sicherung der Wegstrecke und direkt dahinter der Spielmannszug aus LauenbrückSpeilmannszug dann der Heimatverein Heimatvereinmit der ErntekroneErntekrone und eines der vielen örtlichen FussballteamsFussballteam außerdem ein Wagen der FeuerwehrFeuerwehr und viele viele andere. Nach dem Umzug ging es dann auf der Bühne beim Heimathaus mit einem bunten Programm weiter. Mein Lieblings-Act: die Cheerleader des TV Sottrum, die bei der Europameisterschaft in Zagreb den dritten Platz geholt haben. PhoenixAußerdem: Softeis mit Lakritzstreuseln! SofteisJetzt werde ich die vielen Fotos von der Kreativzeit sichten, damit ich euch noch zeigen kann was es dort alles zu entdecken gab. Außerdem bin ich natürlich mit dem Kopf voller Ideen aus der Messehalle gegangen! Bis bald 😉

Los geht´s!

Frühstück

Gut gestärkt starte ich in den Freitag. Heute nähe ich etwas, was ich vorher noch nie genäht habe: eine Dekoration für einen Erntewagen! Habt alle einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende!

7 Erntewagen Sonntag

Erntefest war mir aus meiner alten Heimat in Südniedersachsen eigentlich kein Begriff. Vor einigen Wochen begannen Nachbarn, Sportvereine und Bekannte mit Vorbereitungen und Planungen. Gestern fand ich bei sechs Stunden Arbeit heraus, wie viel Arbeit es ist, einen Trecker und Anhänger mit Mais, Apfelketten, Kamille, Kirschlorbeer, Rüben undundund für einen Umzug zu schmücken. Nun gut, dachte ich, mal sehen, wie das hier so wird. Die Vorbereitungen waren unglaublich aufwändig. Ich habe selten gesehen, dass Leute mit so vielen Ideen und Enthusiasmus an einem Fest gearbeitet haben. Also von meinem Vater und seinen damaligen Kirmesburschen in Hermannshagen mal abgesehen 😉 Mit einer Menge Muskelkraft, Material und Schweiß wurde unglaubliches geleistet. Ich hätte nicht gedacht, dass einfach mal so acht Reihen Mais vom Feld geholt werden, um den Wagen damit zu schmücken. Oder dass man Zuckerrüben mit der Bohrmaschine durchbohrt, damit sie angebunden werden können. Die Stimmung im Getümmel war heute UNGLAUBLICH!! Insgesamt haben 17 Wagen am Umzug teilgenommen und einer war schöner als der andere. Danach gab es auf der Bühne vor dem Heimathaus noch ein buntes Programm mit Prämierung der besten drei Wagen. Sieben Bilder von fantastischen Wagen habe ich hier:

Erntefest 2013 Erntefest 2013 Erntefest 2013 Erntefest 2013 Erntefest 2013 Erntefest 2013 Erntefest 2013